Startseite  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz
Verfahrensmechaniker/- in für Kunststoff- u.  KautschuktechnikVerfahrensmechaniker/- in für Kunststoff- u.  KautschuktechnikVerfahrensmechaniker/- in für Kunststoff- u.  Kautschuktechnik

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gern weiter.

Gräfenthaler Kunststofftechnik GmbH
Coburger Straße 56 - 58
98743 Gräfenthal

+49 (0) 36703 85-0
+49 (0) 36703 85-111
info@gkt.de

Karriere

Jobs - Ausbildung - Praktikum

News

Immer informiert.

Erfolgreiche Teilnahme an der Fakuma 2018 !

Vielen Dank an alle Besucher auf unserem diesjährigen Messestand zur Fakuma in Friedrichshafen.


Unternehmensgruppe

 

 

Hier finden Sie unsere neue Website der GÖTZE GRUPPE !

TOP

Verfahrensmechaniker/- in für Kunststoff- u.  Kautschuktechnik
(Ausbildungsprofil)

Verfahrensmechaniker bzw. Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf (Verordnung über die Berufsausbildung zum Verfahrensmechaniker/ zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- u. Kautschuktechnik vom 30.06.1997).

Die Ausbildungsdauer beträgt 36 Monate.

Die Ausbildung erfolgt an den Lernorten Ausbildungsbetrieb und Berufsschule in einem der vier Schwerpunkt Formteile, Halbzeuge, Bauteile, Mehrschicht-Kautschukteile.

Gegenstand der Berufsausbildung sind die Erlangung der folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse:

  • Lehrinhalte 1. Ausbildungsjahr:
    • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
    • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz,
    • Warten von Betriebsmitteln,
    • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen,
    • Datenschutz,
    • Planen und Steuern von Arbeits- und Bewegungsabläufen,
    • Kontrollieren und Beurteilen des Ergebnisses,
    • Bearbeiten von metallischen Werkstoffen,
    • Unterscheiden und Zuordnen von Kunststoffen, Kautschuken,
    • Zuschlag- und Hilfsstoffen,
    • Bearbeiten von Kunststoffhalbzeugen,
    • Fügen und Umformen,
    • Unterscheiden von Energieträgern und -formen, Zuordnen zu Einsatzgebieten.
       
  • Lehrinhalte 2. Ausbildungsjahr:
    • Verfahrensgerechtes Zuordnen und Vorbereiten von Formmassen oder Halbzeugen und Vorbereiten zur Verfahrensdurchführung,
    • Aufbauen und Prüfen von Pneumatik- und Hydraulikschaltungen,
    • Messen, Steuern, Regeln,
    • Qualitätssicherung,
    • Inbetriebnahme  und Instandhaltung von Maschinen, Geräten und Anlagen.
       
  • Lehrinhalte 3. Ausbildungsjahr:
    • Fertigungsplanung, -steuerung und -überwachung von Be- und Verarbeitungsverfahren polymerer Werkstoffe.
    • Qualitätsmanagement,
    • Be- und Verarbeitungsverfahren, Montage von polymeren Werkstoffen.

Die oben genannten Fertigkeiten und Kenntnisse werden nach der Anleitung zur sachlichen und zeitlichen Gliederung der Berufsausbildung vermittelt.

Im Rahmen der beruflichen Weiterbildung besteht die Möglichkeit der Teilnahme an Qualifizierungs und Spezialisierungsmaßnahmen und einer Aufstiegsfortbildung Aufstiegsfortbildung zum Industriemeister Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk.